Datenschutz

Ihr externer Datenschutzbeauftragter

Ihr externer Datenschutzbeauftragter

Datenschutz als Qualitätsmerkmal im Unternehmen.

Als externe Datenschutzbeauftrage übernehmen wir folgende Aufgaben:

  • Offizielle Benennung als externer Datenschutzbeauftragter
  • Zusammenarbeit mit der Aufsichtsbehörde
  • Ansprechpartner bei internen und externen Anfragen
  • Unterstützung bei der Überwachung der Einhaltung des Datenschutzes
  • Unterstützung bei der Erstellung und Pflege des Verzeichnisses der Verarbeitungstätigkeiten
  • Datenschutz-Folgeabschätzung
  • Technisch organisatorische Maßnahmen
  • Löschkonzept nach DIN 66398
  • Datenschutzorganisation
    • Standorte
    • Personen
    • Datenschutz-Tätigkeiten-Manager
  • Jahresberichterstattung an die Geschäftsleitung
  • Durchführung von Kontrollen
  • Mitarbeiterschulungen; Auch Spezialschulungen für bestimmte Bereiche wie z.B. Personalabteilung, IT-Abteilung.
  • Unterstützung bei der Durchführung der gesetzlich vorgeschriebenen Datenschutzfolgenabschätzung bei der geplanten Einführung datenschutzrelevanter Technik

Themenbereiche Datenschutz

Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten

Das Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten ist das zentrale Dokument zum Nachweis des Datenschutzes in einer Organisation. Es ist daher Pflicht für jede Art von Unternehmen, öffentlicher Stelle oder sonstiger Organisation. Mit Robin Data haben Sie alle Verarbeitungstätigkeiten an einer Stelle, digital und zweckmäßig.

Datenschutz Folgeabschätzung

Eine Datenschutz-Folgeabschätzung (DSFA) bewertet die Risiken der Datenverarbeitung für Betroffene auf deren Freiheitsrechte in einer Verarbeitungstätigkeit. Robin Data unterstützt bei der Einschätzung von Risiken. Die Prüfung muss erfolgen also durch den DSB tatsächlich durchgeführt werden.

Technisch organisatorische Maßnahmen

Datenschutz und Datensicherheit gehören unmittelbar zusammen. Eine Möglichkeit, die Datensicherheit einer Organisation zu analysieren, ist die Betrachtung der umgesetzten Technisch-Organisatorischen Maßnahmen zur Datensicherheit in Robin Data.

Löschkonzept nach DIN 66398

Personenbezogene Daten müssen regelmäßig oder auf Wunsch der Betroffenen gelöscht werden. Die Umsetzung dieser Löschungen erfolgt auf Basis eines Löschkonzeptes. Das Löschkonzept in Robin Data ist mit den Verarbeitungstätigkeiten und hinterlegten Datenarten verknüpft. So erstellen Sie Ihr Löschkonzept quasi nebenbei.

Verträge mit externen Dienstleistern

Im Datenschutz muss neben den internen Prozessen auch die Zusammenarbeit mit externen Kontakten rechtskonform gestaltet werden. Hier ist es häufig erforderlich, mit externen Kontakten Verträge abzuschließen. Diese können in Robin Data verwaltet werden.

Dienstleistungen | Verträge mit externen Dienstleistern

Organisationen nutzen in der Regel externe Dienstleistungen. Dieses können zum Beispiel Softwaretools oder Beratungsleistungen sein. Datenschutztechnisch sollten diese erfasst und ferner geprüft werden, ob sie rechtskonform genutzt werden.

Externe Kontakte

Organisationen arbeiten mit externen Kontakten außerhalb der Organisation zusammen. Datenschutzrechtlich muss der Transfer personenbezogener Daten mit diesen Kontakten in einigen Fällen speziell geregelt werden.

Datenschutzorganisation

Der wichtigste Bestandteil einer Organisation sind deren Mitarbeiter. In der Robin Data Software können Sie diese Mitarbeiter als Personen erfassen, diese spezifischen Standorten zuordnen, und deren Funktion innerhalb der Organisation zuordnen.

Tätigkeiten-Manager

Datenschutz-Aufgaben dokumentieren….

Für die Dokumentation des Datenschutzes ist es unerlässlich, nachzuweisen, welche Tätigkeiten zur gesetzeskonformen Umsetzung des Datenschutzes vorgenommen wurden. Diese Tätigkeiten fließen dann jährlich in den Tätigkeitsbericht „Datenschutz“ ein. Mit Robin Data verwalten Sie Ihre Tätigkeiten digital und übersichtlich.

Standorte

Organisationen haben einen oder mehrere Standorte mit verantwortlichen Mitarbeitern. Zwischen den Standorten werden innerhalb und außerhalb der EU personenbezogene Daten ausgetauscht. Diese Datenflüsse müssen erfasst und rechtlich abgesichert werden.

Personen

Legen Sie fest, welche Personen an Ihrer Datenschutz-Dokumentation und -Umsetzung mitwirken. Definieren Sie, welche Personen Teil Ihrer Datenschutzorganisation sind und den Datenschutz in Ihrem Unternehmen weiterentwickeln.

Verträge mit ext. Dienstleistern

Im Datenschutz muss neben den internen Prozessen auch die Zusammenarbeit mit externen Kontakten rechtskonform gestaltet werden. Hier ist es häufig erforderlich, mit externen Kontakten Verträge abzuschließen. Diese können in Robin Data verwaltet werden.

Nie zuvor brachte der Datenschutz so viele Herausforderungen mit sich wie heute.

Die zunehmende Globalisierung im täglichen Business macht es erforderlich, sich intensiv mit den neuen Datenschutzbestimmungen zu beschäftigen. Hinzu kommt der technische Fortschritt, der vor allem beim Umgang mit Daten auf Webseiten, Online-Shops und Online-Portalen jede Menge Tücken mit sich bringt.

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) schreibt für viele Unternehmen in der Europäischen Union (EU) die Bestellung eines Datenschutzbeauftragten vor. Diese komplexe Aufgabe kann zwar von einem Mitarbeiter übernommen werden. Er muss dafür aber entsprechend ausgebildet sein, sowie für Datenschutzaufgaben von seiner eigentlichen Tätigkeit freigestellt werden.

Die Gesetzgebung stellt hohe Anforderungen an den Datenschutz in Unternehmen. Darüber hinaus ist jede Organisation mit unterschiedlichen Herausforderungen im Bereich des Datenschutzes konfrontiert. Jede Branche hat ihre Spezialfragen und je nach Art der verarbeiteten Daten gelten verschiedene Gesetze und Regelungen. Gerade kleinere und mittlere Unternehmen stellt dies oft vor große Herausforderungen. Für die meisten Unternehmen empfiehlt es sich die Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten. Er berät die Geschäftsführung (Verantwortliche Stelle) allgemein in Fragen des Datenschutzes, schult die Mitarbeiter und kontrolliert regelmäßig die technische und organisatorische Umsetzung des Datenschutzes im Unternehmen.

Vorteile des externen Datenschutzbeauftragten?

Keine kosten- und zeitintensive Einarbeitung und Weiterbildung des eigenen internen Datenschutzbeauftragten.
Freistellung des internen DSB entfällt.
Aktuelles Datenschutzwissen durch fortwährende Weiterbildungen im Bereich Datenschutz.
Hohe Akzeptanz bei den Mitarbeiter bei nötigen Anpassungen.
Schnelle Umsetzung für die erforderlichen Datenschutz-Maßnahmen.
Kosten der Fortbildung werden vom externen Datenschutzbeauftragten selbst getragen.
Keine Ausfallzeiten bei Fortbildungsmaßnahmen.

Datenschutz im Unternehmen

Datenschutz

Datenschutz als Qualitätsmerkmal im Unternehmen.

Jetzt unverbindlich beraten lassen
Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an info@pfeiffer-it.com senden.

Weitere Datenschutzthemen:

Bildbearbeitung

Responsive Webdesign

Responsive Webdesign bedeutet in etwa „reagierendes Webdesign“
Alle Elemente passen sich automatisch der Displaygröße des Endgeräts an.

Weiterlesen »
Externer Datenschutzbeauftragter
Externer Datenschutzbeauftragter

Externer Datenschutzbeauftragter

Ext. Datenschutzbeauftragter: Umfassende Datenschutz-Beratung für Unternehmen oder Vereine – Wir beraten Sie umfassend zu allen datenschutzrechtlichen Fragen.

Weiterlesen »

Mein Name ist Jörg Pfeiffer

Mitarbeiter-Schulungen sind Pflicht.

Datenschutz im Unternehmen lässt sich nur gewährleisten, wenn Ihre Mitarbeiter regelmäßig geschult werden. Das deutsche Datenschutzrecht und die europäische DSGVO verlangen, dass diese Schulungen und das tatsächlich erlernte Wissen nachgewiesen werden kann!

Datenschutzseminare:

DSGVO-Schulung Personalwesen
Datenschutz im Unternehmen

DSGVO-Schulung Personalwesen

Datenschutz im Unternehmen lässt sich nur gewährleisten, wenn Ihre Mitarbeiter regelmäßig geschult werden. DSGVO-Schulungen müssen nachgewiesen werden können

Weiterlesen »